Die Linke hilft beim Wohngeldantrag

jeden Mittwoch von 18 - 20 Uhr und auf Anfrage

Ab sofort hilft Die Linke Rosenheim jeden Mittwoch beim Beantragen von Wohngeld. Im Kreisbüro in der Steinbökstraße 14 findet von 18:00 bis 20:00 Uhr eine Sprechstunde statt. Unter dem Motto „Die Linke hilft“ bieten Mitglieder des Kreisverbands Rosenheim Ihre Unterstützung an.

Alle, die eigentlich genug Geld zum Leben verdienen, aber durch die Miete stark belastet werden, können Wohngeld bekommen. Doch viele Leute wissen davon gar nicht oder können sich nicht vorstellen, dass sie Anspruch darauf haben. Als erstes prüfen wir deshalb mit allen, die zu uns kommen, erstmal, ob vermutlich Anspruch besteht und wie hoch er etwa ausfallen würde. Und da staunen dann doch viele, denn durchschnittlich werden über 300,- € gezahlt, und das ist ja doch eine ganze Menge.

Im zweiten Schritt helfen wir dann beim Ausfüllen der Anträge. Begriffe wie ‚Transferleistungsbehörde‘ oder ‚notariell beurkundete Unterhaltsvereinbarung‘, die in den Anträgen oft zusammen mit weiteren Behördenwörtern stehen, kennen viele Menschen einfach nicht. Da leisten wir im Prinzip Übersetzungsarbeit – vom Behördendeutsch in die Umgangssprache.

Persönliche Termine können zudem telefonisch und per Mail vereinbart werden.
Mail: wohngeld@dielinke-rosenheim.de
Telefon: 08031/7967140